Unterdorf 2a, 6886 Schoppernau, T +43(0)5515 2113-0, Fax-DW 16 gemeindeamt@schoppernau.at
PARTEIENVERKEHR:
Mo - Fr: 8:00 - 12:00 u. 13:00 - 17:00 Uhr

 

Franz Michael Willam (1894 - 1981)

Franz Michael Willam, ein Enkel von Franz Michael Felder, wurde am 14. Juni 1894 in Schoppernau geboren.

Er studierte im "Vinzentinum" in Brixen sowie an den Universitäten in Innsbruck und Wien. 1917 wurde Franz Michael Willam zum Priester geweiht. 1921 feierte er seine Promotion in Wien. Er interessierte sich besonders für Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Latein, Griechisch, Arabisch, Syrisch, Hebräisch). 

Zunächst befasste sich Franz Michael Willam mit bäuerlicher Heimatliteratur: "Vorarlberger Erzählungen" (1923), "Der Sonnensteg", "Der Streit der Friedfertigen", "Der Herrgott auf Besuch", "Die sieben Könige". Später folgte dann theologische Literatur: "Das Leben Jesu im Land und Volke Israel" (1932), "Unser Weg zu Gott". Eine bedeutende Leistung erbrachte er auch in der Vorarlberger Volkskunde: "Volk der Berge".

Weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt wurde er durch "Das Leben Jesu" und "Das Leben Maria". Seine religiösen Bücher wurden in 8 Weltsprachen übersetzt.

1965 erhielt Willam das Goldene Landesehrenzeichen. Er starb am 18. Jänner 1981 in Andelsbuch.

Franz Michael Willam beim Studium

Links:

Kathpedia
Wikipedia

 

druckennach oben